23.04.2020 – Trends & Shopping | Lieblingsorte

Diese Fachläden verkaufen jetzt online

Ob ein spannendes Buch, ein kleines Geschenk für die beste Freundin oder nachhaltige Wolle für das nächste Bastelprojekt: Diese Zürcher Fachläden versorgen dich auch während der Corona-Krise mit ihren Produkten.

image

Onoda

Mode, Parfüm und Haushaltsaccessoires: Ena Onoda verkauft im Onoda Produkte aus ihrer Heimat Japan. Das Ladenlokal an der Predigergasse ist zwar geschlossen, online ist das Sortiment aber weiterhin verfügbar. Die Bestellungen werden per Post verschickt oder können beim Lokal abgeholt werden.

Mehr über Onoda

image

Fabrikat

Seit 2014 findet man im Fabrikat alles, was man in einer Papeterie finden kann, einfach in Schöner. Als «Working Goods» bezeichnet Geschäftsführerin Franziska Browar die Produkte. Aktuell befindet sich das Fabrikat-Team im «Pick-up Mode»: Stifte, Etuis & Co. können per Mail und per Telefon bestellt und bei den Filialen abgeholt werden.

Mehr über Fabrikat

image

Sphères

Das Sphères ist Buchladen, Café und Bühne in einem. Seit der temporären Schliessung liefert das Sphères seine Bücher auch aus. Seit dem Osterwochenende betreibt es ausserdem einen Take Away: Dienstag bis Freitag gibt es Zmittag, am Samstag- und Sonntagnachmittag Kaffee, Kuchen und Sorbetto.

Mehr über Sphères

image

Never Stop Reading

Nora Schwyn und Denise Zumbrunnen führen mitten in der Altstadt eine Buchhandlung für Kunst, Architektur, Design und Fotografie. Seit Mitte April ist Never Stop Reading zu. Bestellungen sind aber weiterhin möglich. Die Ware wird versandkostenfrei per Post zugestellt oder kann im Laden abgeholt werden.

Mehr über Never Stop Reading

Anzeige

image

Anna & Juan

Vom Workshop bis zu nachhaltiger Wolle: Josefina Eliggi und Luzius Schnellmann bieten im Anna & Juan alles, was Strick-Fans brauchen. Da der der Laden im Moment geschlossen bleibt, vertreibt das Paar die Produkte über den Onlineshop. Auf Anfrage kann die Bestellung auch im Briefkasten von Anna & Juan abgeholt werden.

Mehr über Anna & Juan

image

Fein & Dein

Im Laden Fein & Dein im Kreis 3 verkauft Ayal Haneman selbst restaurierte Möbel, aber auch Feinkost und vieles mehr, das er auf seinen Streifzügen entdeckt. Seinen Showroom hat Ayal jetzt ins Internet verlegt: Auf Fein & Dein Design gibt es Möbel, auf Fein & Dein alles rund ums Essen.

Mehr über Fein & Dein

image

Honig Kuchen

Anet Strusinski und Anna Hochreuter verkaufen im Honig Kuchen Selbstgemachtes und Produkte, die sie am liebsten selbst chrömeln würden. Aktuell dürfen die Frauen den Laden nicht öffnen. Für den Onlineshop haben Anet und Anna verschiedene Geschenkpakete zusammengestellt.

Mehr Infos über Honig Kuchen

image

Einzelstück

Susanne Schmid verkauft in ihren Läden Einzelstück alte und neue Unikate aus aller Welt. Die Shops sind im Moment zwar zu. Doch die Produkte des ladeneigenen Fairtrade-Labels «Scout» sind online erhältlich: Die Auswahl reicht von Schmuck über Papeterieprodukte bis zu Artikeln für Kinder.

Mehr Infos über Einzelstück 

image

Ting

In Dänemark steht «Ting» für ein Ding, im Kreis 5 jedoch für einen Laden mit den unterschiedlichsten Dingen: Im Ting gibt es Spielzeug, Kleider, Accessoires und Haushaltsgegenstände. Auf Ende Juni wird Daniela Geisser den Ting schliessen. Im Moment ist das Sortiment jedoch online noch erhältlich.

Mehr Infos über Ting