19.06.2020 – Menschen & Leben

«Es ist pures Leben hier drin!»

Text: Valérie Jost Fotos: Nick Soland

Seit über 18 Jahren leitet Sandra Russo den Hottinger Quartierladen «Russo». Hier gibt es alles – vom veganen Putzmittel über Schweizer Mate bis zu Kaffee für genau einen Franken. Doch die Zukunft des Lädelis ist ungewiss.

Den Coop, den es hier früher gab, vermisst niemand: Denn in Sandra Russos Laden werden wirklich alle glücklich. «Täglich bedienen wir hier über 1000 Leute», erzählt Sandra. Angesichts der Grösse des Ladens fast unvorstellbar – nur zwei Kassen gibt es. Dafür sieben Kaffeemaschinen. «Der Kaffee ist sehr beliebt. Er kostet ja auch nur einen Franken, das gibt es sonst nirgends», so die Zürcherin. Und am Valentinstag gibt es ihn sogar gratis, «das ist mittlerweile Tradition». Die Kundschaft freue sich jedes Mal über die Geste.

image
image

Auch Zmittag gibt es im Russo.

Sandra erzählt, dass sie häufig Komplimente für ihr Sortiment erhalte, und räumt ein: «Es ist ja auch extrem vielseitig.» So freuen sich zum Beispiel auch Eltern an den Colafröschli, die sie an ihre Kindheit erinnern. Viele Kunden geniessen auch die grosse Bio-Auswahl und die jungen Studis finden den Mate super. «Den Mate von El Tony – eine junge Schweizer Marke – verkaufen wir viel besser als die bekannten Energy Drinks», sagt Sandra.

image
image

«Wir kennen viele Menschen beim Namen.»

Sandra Russo

Über Mittag holt sich das halbe Quartier den Lunch bei Russo – die Essen werden frisch zubereitet. «Dann geht es hier zu und her wie in einem Bienenhaus», meint Sandra und lacht. Zu den Kunden gehören viele Schülerinnen und Schüler, aber auch Handwerker, Quartier¬bewohner, Studierende und Mitarbeitende von den umliegenden Universitäten und Fachhochschulen. Für viele von ihnen ist der Russo zu einem Treffpunkt geworden. «Es ist pures Leben hier drin!», freut sich Sandra.

Anzeige

Das Russo-Team versteht sich super. Nach der Abschlussprüfung schenkt Sandra den Lehrlingen jeweils ein verlängertes Wochenende. Sie ist mit den Jugendlichen bisher nach Paris, Barcelona, Amsterdam oder Lissabon gereist. Fürs Aussuchen der passenden Leute hat Sandra offensichtlich ein Händchen: «Bei neuen Lehrlingen sind mir super Noten nicht wichtig, ich achte nur auf mein Bauchgefühl», sagt sie. Dieses habe sie noch nie im Stich gelassen.

Sandra geht mit ihren Lehrlingen in die Ferien.

image

Zum guten Arbeitsklima trägt bei, dass alle mitreden können. «Über die Einführung neuer Produkte entscheiden wir gemeinsam, und wir gestalten vieles zusammen», erzählt Sandra. Bei über 50 Lieferanten nicht ganz einfach: «Das ist auch das Tolle daran, die Abwechslung!»

image
image

Bald muss der Russo ausziehen.

Nachdenklich berichtet Sandra, dass die Zukunft noch ungewiss ist: «Der Russo ist im Quartier fest etabliert. Wir kennen viele Menschen beim Namen.» Umso trauriger sei es, dass sie den Standort bald aufgeben muss: Allen Mietern an der Freiestrasse 14 wurde gekündigt, weil das Haus totalsaniert wird. Den Russo Lebensmittel & Take Away wird es deshalb nur noch bis April 2022 an dieser Adresse geben. Wenn man Sandra und ihr Team sieht, kann man nur hoffen, dass der Russo-Spirit an einem neuen Standort weiterleben wird.

Dieser Artikel ist nicht gratis.

hellozurich steht für eine vielfältige und tolerante Stadt. Wir erzählen Geschichten von Menschen und Orten, die Zürich prägen. Unser Engagement kostet Geld. Als unabhängiges Magazin sind wir auf deine Hilfe angewiesen.

Unterstütze uns ab 8 Franken pro Monat und erhalte als Supporter den hellozurichPass. Mit unseren Partnern offerieren wir dir über 200 exklusive Vorteile.

Adresse

Russo Lebensmittel & Take Away
Freiestrasse 14
8032 Zürich
+41 44 261 58 27
Website

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag, 7.30–19 Uhr
Samstag, 7.30–14 Uhr