Blenda 2

Coole Shirts und XXL-Regenjacken: Der Vintage-Laden von Isabel Schuhmacher wird gerade von einer neuen Generation überrannt.

Text: Eva Hediger Fotos: Jasmin Frei

Die Kleider im Blenda 2 stammen aus den verschiedensten Ländern und Jahrzehnten. 70er-Fan Isabel Schumacher ist überzeugt: In ihrem Shop im Niederdorf findet jede*r ein alltagstaugliches Lieblingsteil.

Der Blenda 2 im Niederdorf hat zwei Schaufenster: eines direkt an der Stüssihofstatt und das andere versteckt im Innenhof. Dort befindet sich auch die Ladenfläche des Second-Hand-Shops.

image

«Es müssen einfach aufregende Teile sein.»

Isabel Schumacher

Isabel Schumacher hat den Blenda 2 zusammen mit einem Partner im Jahr 2008 eröffnet. Er kümmert sich um die Buchhaltung – «zum Glück!» –, während sie für den Einkauf zuständig ist. Im Shop stehen die beiden Retro-Fans abwechselnd. «Vintage-Kleider haben mich schon immer fasziniert», erzählt Isabel.

image
image

Die Zürcherin hat Modedesign studiert und danach einen Abschluss in Szenografie und Kostümdesign absolviert. Noch heute arbeitet sie als Freelancerin an verschiedenen Zürcher Theaterhäusern. Manchmal greift sie dabei auf den Blenda-2-Fundus zurück. Auch privat trägt sie die Vintage-Teile – am liebsten jene aus den 70ern. «Die kombiniere ich meist mit etwas Modernem.»

Die besten Outfits postet Isabel auf Instagram.

image

Die Kleider im Blenda 2 kommen aus der ganzen Welt, vor allem aber aus den USA und aus England, erzählt Isabel. Meist arbeitet sie mit professionellen Händlern zusammen, doch manchmal findet sie auch Stücke in Zürcher oder ausländischen Brockis. «Es müssen einfach aufregende Teile sein», erklärt sie. Doch das Angebot richte sich nicht nur an besonders Modemutige: «Das meiste lässt sich auch ganz alltagstauglich stylen», weiss Isabel. Sie freut sich jeweils mit, wenn jemand «sein Teil» findet.

Anzeige

«Der Laden ist so beliebt wie noch nie, vor allem bei den Jungen», sagt Isabel und ergänzt: «Seit ich die Kleider auf Instagram poste, kommen immer mehr.» Denn Vintage Fashion ist individuell und nachhaltig – und das entspricht ganz der Generation Z.

image
image

Oft seien ihre Kund*innen auf der Suche nach ganz bestimmten Teilen – zum Beispiel Sweatshirts aus Amerika. «Die Jungen mögen es sportlich», weiss Isabel. Aber auch Print-Shirts werden gerne gekauft – allgemein alles aus den 80ern und 90ern. Jahrzehnte also, in denen die Jugendlichen noch gar nicht gelebt haben. «Man mag meistens die Mode aus jener Zeit, die man selbst nicht miterlebt hat», erklärt Isabel.

Vor allem die jungen Kund*innen mögen es sportlich.

image
image

Im Blenda 2 verkaufen sie und ihr Geschäftspartner Kleider aus den 60ern und 70ern, vereinzelt auch aus den Nullerjahren. «Danach hat die Qualität leider massiv abgenommen», so Isabel. Und diese ist ihr wichtig: «Wir wollen, dass unser Sortiment hochwertig ist.» Dazu gehört, dass Isabel die Mode notfalls flickt. «Und natürlich ist alles frisch gewaschen.» Deshalb müffelt es im Blenda 2 auch nicht wie in anderen Second Hand Stores. «Viele meinen deshalb erst, dass wir Neuwaren anbieten», sagt Isabel und lacht.

image

Ab und zu verkauft sie auch Teile von teuren Brands wie Burberry. Natürlich gebe es Leute, die sich über ein solches Stück besonders freuen. «Aber eigentlich sind uns Marken nicht wichtig», bemerkt sie.

Allgemein scheint ein Einkauf im Blenda glücklich zu machen. So posten Kund*innen immer wieder Fotos, auf denen sie ihre Fundstücke tragen. Manchmal knipst auch Isabel selbst Bilder und teilt sie auf Instagram – mit Erfolg: Die Kommentare reichen von «megatoll» bis «Love it!».

image

Die Follower sind so international wie die Kundschaft im Laden. Wegen seines Standorts im Niederdorf zieht Blenda 2 die verschiedensten Leute an – vom Urzürcher bis zur asiatischen Touristin. Und vielleicht verirrt sich auch wieder mal ein amerikanischer Rockstar in den Shop. So wie in die Boutique, die vorher an diesem Standort war: Dort haben sogar die Rolling Stones eingekauft. «Und ich bin überzeugt, dass sie auch im Blenda 2 etwas finden würden», so Isabel.

Anzeige

Dieser Artikel ist nicht gratis.

hellozurich steht für eine vielfältige und tolerante Stadt. Wir erzählen Geschichten von Menschen und Orten, die Zürich prägen. Unser Engagement kostet Geld. Als unabhängiges Magazin sind wir auf deine Hilfe angewiesen.

Unterstütze uns ab 8 Franken pro Monat und erhalte als Supporter den hellozurichPass. Mit unseren Partnern offerieren wir dir über 200 exklusive Vorteile.

Adresse

Blenda 2
Stüssihofstatt 7
8001 Zürich
+41 43 243 63 94
Website

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag, 11–19 Uhr
Samstag, 10.30–17 Uhr

Könnte dir auch gefallen