20.05.2019 – Trends & Shopping

So lebt dein Kaktus lange

Text: Eva Hediger

Am Samstag findet der traditionelle Pflanzenmarkt in der Kakteen- und Sukkulenten-Sammlung Zürich statt. Zu kaufen gibt es verschiedene Sorten. Aber auch Erde, Zubehör, Bücher sowie Beratung und ein Umtopfservice werden angeboten. Doch was machst du, wenn du mit deinem neuen Liebling daheim bist? Wir haben 10 Tipps, damit der Kaktus bei dir glücklich wird.

• Kakteen mögen es im Winter kühl, im Sommer hell, trocken und sonnig. Am liebsten stehen sie direkt am Fenster. Im Badezimmer werden sie nie glücklich.

• Doch Achtung! Kakteen können Sonnenbrand bekommen. Direkt aus dem Winterlager sind sie besonders empfindlich. Gewöhne deine Pflanze langsam an die Sonne – und decke sie am Anfang mit Seidenpapier ab.

image

• Giessen ist saisonabhängig: Im Winter wollen Kakteen ein Mal pro Monat Wasser, im Sommer öfters. Das Substrat muss zwischen dem Giessen vollständig trocken sein, sonst faulen die Wurzeln.

• Dein Kaktus sieht plötzlich ganz schrumpelig aus? Dann hast du den armen Kerl zu lange nicht gegossen. Mit etwas Glück kannst du ihn wieder aufpäppeln.

• Wenn dein Kaktus einen Tontopf hat, kannst du ihm ein Wasserbad stellen. Bei Gefässen aus anderen Materialien geht das nicht. Ausserdem kannst du dem Kaktus dann nur wenig Wasser aufs Mal geben, weil es nicht verdunsten kann.

Anzeige

• Die meisten Kakteen brauchen ein sandiges Substrat. Dieses kannst du selber herstellen, indem du einen Teil Erde mit einem Teil Sand mischst. Oder du kaufst fertige Sukkulentenerde im Fachhandel.

• Im ersten Jahr braucht dein Kaktus noch keinen Dünger. Danach solltest du vor allem schnell wachsende Arten etwa alle zwei Wochen düngen. Damit die Wurzeln die Nährstoffe aufnehmen können, musst du das Substrat etwa drei Tage gleichmässig feucht halten.

image

Fotos: Scott Webb / Annie Spratt / Corinne Kutz

• Am besten topfst du Kakteen im Frühling und Sommer um. Der neue Topf darf nicht zu gross sein – etwa zwei Finger breiter als die Pflanze reichen.

• Dich hat das Kakteen-Fieber ergriffen? Die meisten bilden Nebensprossen. Diese sogenannten Kindel kannst du abtrennen und in Erde pflanzen. Dort bilden sie bald eigene Wurzeln. Bei anderen Arten kannst du auch die Blätter abtrennen. Wenn die Schnittfläche etwas angetrocknet ist, kannst du das Blatt in die Erde stecken. So hast du bald neue Kakteen-Kinder.

• Wenn dir das zu kompliziert ist, kannst du einfach den nächsten Frühling abwarten: denn die Sukkulenten-Sammlung veranstaltet ihren Markt jedes Jahr.

Umfrage

Gehst du an den Markt?

Adresse

Sukkulenten-Sammlung Zürich
Mythenquai 88
8002 Zürich
Website

Info

Der Markt findet am Samstag, 25. Mai, von 10.30 bis 17 Uhr statt.