11.04.2019 – Essen & Trinken

Ein Biberli zu Ostern

Text & Fotos: Eva Hediger

Für Veganer beginnt die Sucherei bereits vor Ostern: Wo gibt es rein pflanzliche Festtagsspezialitäten? Im Alnatura hat unsere Autorin einen Biberhasen gefunden, der Erinnerungen weckt.

Abgepackte Cakes, Tortenböden und andere Backwaren fand ich schon immer grusig. Einzig Ausnahme: das Biberli. Es versüsste mir bereits meine Chindsgi-Reisli. Doch je älter ich wurde, desto weniger ass ich die Süssigkeit.

Als es mich dann nach Jahren – ich war mittlerweile Veganerin – wieder nach einem Biberli gelüstete, war meine Enttäuschung gross: Die Grosshersteller verwenden meist Magermilchpulver, die kleineren Manufakturen eigentlich immer Honig. Doch als ich kürzlich im Alnatura stand, entdeckte ich zwei Biberli – und auf der Verpackung prangte das V-Label, darunter stand es auch noch ausgeschrieben: «Vegan».

Anzeige

Die Süssigkeiten werden von der Leibacher Biber-Manufaktur hergestellt. Gegründet wurde diese von zwei jungen Brüdern – der ältere hat wegen seiner Biberliebe nach dem Geschichtsstudium gar noch eine Lehre als Bäckerei-Konditor abgeschlossen. 

Leibacher verspricht, dass diesen Biberli nichts fehlt.

Mittlerweile verkaufen die beiden Zürcher ihre traditionellen Spezialitäten in der ganzen Stadt, darunter auch in der veganen Variante. Leibacher verspricht, dass diesen «nichts fehlt, im Gegenteil»: Pflanzliche Biberli seien weniger süss und leichter im Geschmack.

Ob das stimmt, kann ich nicht beurteilen. Zu lange ist mein letzter Honig-Biber her – und wer will schon hirnen, wenn er selig in ein frisches Biberli mit feiner Mandelfüllung beissen kann?

image

Zu Ostern gibt es die Biberli in verschiedenen Häschenformen. Modell «Fiona» guckt nett und wiegt 140 g. Fiona sei perfekt für ein Dessert zu zweit, schreibt die Manufaktur auf ihrer Website. Bha, diesen Hasen teile ich mit niemanden!

Umfrage

Würdest du dich über ein Biber im Osternest freuen?

Adresse

Alnatura
Löwenstrasse 31
8001 Zürich

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag, 8–20 Uhr

Info

Der Biber kostet 12.50 Franken.