24.04.2019 – Essen & Trinken

Diese Wähe könnte Preise gewinnen

Unsere Autorin suchte in ihrer Arbeitspause im Zürcher Hauptbahnhof ein ruhiges Plätzchen. Fündig wurde sie dort, wo es am wenigsten zu erwarten wäre – und wurde mit einer perfekten Wähe überrascht.

Eine Schulklasse sucht ihre Lehrerin, eine Touristengruppe folgt ihrem Fähnchen tragenden Guide und eine Gruppe wandernder Seniorinnen findet ihren Zug nicht: Am Zürcher Hauptbahnhof herrscht an 365 Tagen im Jahr Hektik. Es ist ein Gewühl aus Menschen, Geräuschen und Gerüchen. Während Ausstellungen oder des Weihnachtsmarkts in der Halle wird man vom Menschenstrom fast mitgerissen. Kopfweh ist vorprogrammiert, erst recht, wenn man in diesem Wirrwarr seinen Arbeitsplatz hat wie ich. In der Pause kurz nach draussen? Oh, mir graut vor Gedränge und Gerupfe.

Doch ich habe eine Ausflucht gefunden. Sie ist ein wenig versteckt, doch ein Besuch lohnt sich allemal. Das Le Café liegt im mittleren Stock, ganz unscheinbar zwischen Schliessfächern und Geldautomaten. Auf dieser Etage gibt es weder Perrons noch Geschäfte. Nur die Bahnhofskirche und der Warteraum befinden sich auf demselben Stock.

Anzeige

Die kleine Vitrine des Le Café ist immer gefüllt mit Sandwiches und Wähen, das Sortiment variiert. Heute gönne ich mir eine Aprikosenwähe. Und sie ist genau so, wie sie sein sollte: nicht matschig-süss und der Teig bereits durchweicht, so wie jene von grösseren Lebensmittelgeschäften häufig, sondern schön fruchtig – die Aprikosen frisch und noch ein wenig sauer. Gäbe es einen Preis für die beste Fruchtwähe, Le Café hätte gute Chancen, ihn zu gewinnen.

Die kleine Vitrine des Le Café ist immer gefüllt mit Sandwiches und Wähen, das Sortiment variiert.

So setze ich mich zufrieden auf einen der Stühle an eins der Gartentischchen. Das kleine Lokal wirkt fast so, als habe man es einfach aus einer malerischen Altstadt gerissen und hier versteckt. Natürlich kommt es trotzdem hin und wieder vor, dass sich die Hektik hierher verirrt. Zum Beispiel dann, wenn Touristen auf der Suche nach dem Zug verzweifelt umherirren oder wenn plötzlich ein paar der ewigen Sitzbankbesetzer aneinandergeraten.

image

Sollte das passieren, gibt es nur eins: die Augen schliessen, einen Moment das ganze Drumherum vergessen, Wähe geniessen. Und vielleicht nehme ich am Schluss noch einen Kaffee mit – er gibt mir den nötigen Energiekick für den Weg durch das Getümmel.

Umfrage

Magst du Wähen?

Adresse

Le Café im ShopVille
Im 1. UG
Bahnhofplatz 15
8001 Zürich
+41 44 217 15 15

Öffnungszeiten

Montag bis Sonntag, 7–21 Uhr

Infos

Eine Stück Wähe kostet 4.50 Franken.