17.10.2021 – Advertorial

«Sie hängen unsere Duschvorhänge im Wohnzimmer auf»

Der Mensch verbringt rund eineinhalb Jahre seines Lebens im Badezimmer. Dennoch: Viele Bäder wirken eher trist. «Das ist schade; denn bereits das Austauschen des Duschvorhangs verleiht dem Raum ein besonderes Ambiente», sagt die Textildesignerin Johanna Widmer von «kollektiv vier». Immer wieder überrascht das Label mit seinen aussergewöhnlichen Kreationen. Wir haben Johanna zum Interview getroffen.

Duschvohänge kleben am Körper, sind nass und meist nichts Schönes. Was macht ihr besser?

Johanna Widmer: Unsere Produkte sind keine klassischen Duschvorhänge. Das beginnt beim Material: Wir setzen auf biologische Baumwolle mit Acrylbeschichtung. Das Grundmaterial ist schwerer als gewöhnliche Polyester-Vorhänge. Dadurch fällt der Duschvorhang schön. Weiter wellt der Duschvorhang und lässt sich drapieren. Das wirkt lebendig und hochwertig. Wir haben sogar Kundinnen und Kunden, die unsere Duschvorhänge im Wohnzimmer aufhängen.

«Was bedeutet das Frausein für uns?»

image
image

Euer Slogan lautet «Travel without leaving». Ein grosses Versprechen …

Der Duschvorhang nimmt in der Regel viel Platz im Bad ein. Man kann dem Raum also ein bestimmtes Ambiente verleihen. Der Duschvorhang wirkt wie ein grosses Bild, das beim Öffnen der Tür sofort sichtbar ist. Wir erzählen durch unsere Entwürfe Geschichten. Du kannst in deren Welt verweilen, die Geschichten selber weiterspinnen und immer wieder Neues entdecken. Häufig erzählen uns Kund*innen von ihren «Feriengefühlen» im Bad. Wir wollen eine kleine Oase und einen Rückzugsort vom Alltag schaffen. «Travel without leaving» fängt bei uns an und endet bei unseren Kund*innen.

Ihr seid zu dritt. Seid ihr euch immer einig, wenn es um die Sujets und die Gestaltung geht?

Wir wählen Themen, die uns alle beschäftigen, und erstellen dann ein Moodboard. Dies können auch mal gesellschaftliche Themen sein. Was bedeutet zum Beispiel das Frausein für uns? Die Natur spielt auch immer eine wichtige Rolle. Wir wollen eine Geschichte erzählen. Dann geht es an die Umsetzung. Tatsächlich arbeiten wir immer zu dritt an den Ideen und Designs. Natürlich diskutieren wir viel, bis alle drei zufrieden sind. So hat das Werk nicht die Handschrift einer einzelnen Person, sondern ist immer eine Gemeinschaftsproduktion.

image

Johanna Widmer (rechts) entwirft mit ihren Kolleginnen ein neues Design.

image

Die meisten Bäder sind nach wie vor eher trist gestaltet – zum Beispiel auch in Hotels. Was geht dir durch den Kopf, wenn du ein solches Badezimmer betrittst?

Es gibt auch Hotels mit schön gestalteten Bädern. Meist sind das kleinere Boutique Hotels, die ihren Gästen ein besonderes Erlebnis bieten wollen. Von solchen Hotels bekommen wir auch immer wieder Anfragen. Es stimmt aber schon, bei vielen Badezimmer gibt es viel Luft nach oben. Einerseits ist es sicher eine Preisfrage, andererseits auch eine Frage des Mutes, denn unsere Designs sind schon sehr individuell. Eine grosse Hotelkette möchte das vielleicht auch gar nicht.

«Die Produktion ist komplexer als das Produkt vermuten lässt.»

image

Wie sieht es mit den Materialen und der Produktion aus?

Das Grundmaterial unserer Duschvorhänge ist GOTS-zertifiziert, es entspricht also den Global Organic Textile Standards. Weil GOTS ein Bio-Label ist, welches den gesamten Prozess prüft, müssten alle Partner*innen und Prozesse zertifiziert sein. Alle Prozesse zertifizieren zu lassen, ist für uns aber leider zu teuer. Trotzdem ist es uns wichtig, dass das Grundmaterial zertifiziert bei unserer Produktion eintrifft. Es war übrigens gar nicht so einfach, die richtigen Partner*innen zu finden. Die Produktion ist komplexer als das Produkt vermuten lässt: Die Ösen müssen zum Beispiel richtig platziert werden und der Schnitt muss perfekt stimmen.

image

Porträt

«kollektiv vier» sind Johanna, Eva und Mirjam. Das Schweizer Designstudio für Textil- und Flächendesign entwickelt Produkte und Konzepte für den Raum. «Travel without leaving» ist der Kern der Designphilosophie. Die Designs erzählen Geschichten, die Kund*innen mit ihren eigenen Gedanken und Träumen füllen können. Sie entführen beim Duschen in neue Welten und lassen den Alltag in abenteuerlichen Exkursionen enden. Der Fokus liegt auf textilen Produkten für das Bad. Ein Rückzugsort, an dem man kostbare Zeit mit sich selbst verbringt. Eine private Wellnessoase - diese zu beleben ist die Mission von «kollektiv vier».

Alle Produkte von «kollektiv vier» sind hier erhältlich. Hand- und Duschtücher gibt es auch im hellozurichShop.

Anzeige