16.11.2021 – Advertorial

Schönes fürs Kinderzimmer im Herzen von Zürich

Bilder: Kati Schneider & Anna-Christina Raab

Mitten in Zürich, wenige Schritte vom Paradeplatz entfernt, gibt es einen Laden, der Kinder- und Elternherzen gleichermassen höherschlagen lässt: «Caspar». Beinahe wäre das Bijou jedoch ein Opfer der Corona-Pandemie geworden. Das wollten Florence Amiguet und Anna-Christina Raab verhindern.

Nach dem Motto klein aber fein bietet der Laden «Caspar» tolle Möbel und Accessoires fürs Kinder- und Jugendzimmer an – aber auch ausgewähltes Spielzeug und Artikel für eine gelungene Geburtstagsparty. Dabei ist sämtlichen Möbeln und Accessoires eine Mischung aus zeitlosem Design und französischem Esprit eigen. Beinahe wäre das Bijou jedoch ein Opfer der Corona-Pandemie geworden.

Retterinnen in der Pandemie

image

Florence Amiguet und Anna-Christina Raab

Das dürfe nicht sein, haben sich Florence Amiguet und Anna-Christina Raab gesagt – und haben «Caspar» nach dem ersten Lockdown kurzerhand übernommen. Florence Amiguet ist schon früh ihrer Mutter in deren Kinderkleider-Geschäft zur Hand gegangen. Nun ist sie selbst Mutter zweier Kinder und hat ihr eigenes Kindergeschäft. Sie sagt: «Mit Caspar ist für mich ein lang gehegter Traum wahrgeworden.» Anna-Christina Raab, ihrerseits Mutter zweier Kinder, war schnell überzeugt vom Projekt ihrer langjährigen Freundin: «Als ich gesehen habe, wie schön designte und doch funktionale Kindermöbel es gibt, die mit den Kindern mitwachsen, habe ich einfach nur gedacht: Schade, warum habe ich das nicht gewusst, bevor ich unsere Kinderzimmer eingerichtet habe?»

Möbel mit dem gewissen Etwas

image
image

Ihr Sortiment stellen die beiden Inhaberinnen in der Perspektive von Müttern zusammen – vieles davon haben sie selbst getestet. Wer in «Caspar» einkauft, kann sicher sein, dass das Bett, das Bücherregal oder der Schreibtisch nicht nur praktisch ist, sondern auch schön designt und von guter Qualität. «Uns ist wichtig, dass Möbel lange genutzt werden können», sagt Anna-Christina Raab. Darum umfasst ihr Angebot diverse 4in1-Betten, die vom Kinderbett mit Baldachin in ein Hochbett und später in ein Schlafsofa umgebaut werden können und so bis ins Jugendalter mitwachsen.

Der Anspruch der beiden Inhaberinnen ist es dabei, Möbel mit dem gewissen Etwas anzubieten. Fündig werden sie häufig bei Marken, die es nicht überall zu kaufen gibt. «Lifetime mit den superflexiblen Möbeln oder die französisch angehauchten, farbenfrohen Angebote von Laurette gehören etwas zu unseren Favoriten», sagt Florence Amiguet.

Mut zur Farbe

image
image

Die beiden Inhaberinnen wissen aber auch, dass nicht alle es sich leisten können oder wollen, ein Kinderzimmer mit Designer-Möbeln einzurichten. Darum haben sie auch zahlreiche Accessoires im Angebot. Von Lampen über Tapeten bis zu Zierkissen und Plüschtieren. «Oft sind es schon kleine Veränderungen, die ein Kinderzimmer Gemütlichkeit ausstrahlen lassen», sagt Anna-Christina Raab. Spezialisiert ist das Kindermöbelgeschäft auf individuell zugeschnittene Lösungen. «0815-Kinderzimmer gibt es bei uns nicht», Anna-Christina Raab. Florence Amiguet fügt hinzu: «Auf Wunsch kommt Caspar auch vorbei und berät direkt vor Ort, wie das Zimmer eingerichtet werden kann».

Klein aber fein

image

«Caspar» behauptet sich zwischen Boutiquen, Banken und Billig-Ladenketten. Und ist der einzige Kindermöbelladen im Herzen von Zürich. Wer sowieso in der Stadt ist, zum Beispiel zum Business-Lunch oder auf dem Bürkliplatz-Markt, ist in wenigen Schritten an der Fraumünsterstrasse 19. «Unser Laden ist klein, aber wir haben von allen Marken etwas da und vor allem haben wir die Farbmuster im Geschäft», sagt Anna-Christina Raab. Sie weiss, wie wichtig es ist, Farben reell und bei Tageslicht anzuschauen – denn Weiss ist nicht gleich Weiss. «Und Bestseller wie der Kinderwagen von Babyzen finden sich zum Beispiel immer an Lager und können direkt mitgenommen werden.»

Aufrüsten in Zeiten von Corona

image
image

Natürlich haben die beiden Inhaberinnen ihr Geschäftsmodell nicht nur wegen des begrenzten Raums, sondern auch pandemiebedingt etwas angepasst. Der Internet-Auftritt und der Online-Shop werden laufend überarbeitet und das Angebot ausgeweitet. Ware am Lager kann binnen weniger Tage bestellt werden, für grössere Möbel ist jedoch mit Lieferfristen von mehreren Wochen zu rechnen. Ab einem bestimmten Warenwert liefert «Caspar» innerhalb der Stadtkreise 1 bis 8 frei Haus. «Auf Facebook und Instagram informieren wir laufend über die aktuellsten Trends», sagt Anna-Christina Raab, «im Idealfall kommen Kundinnen und Kunden mit Ideen zu uns ins Geschäft, wo wir sie sehr gerne persönlich beraten».

Adresse

Caspar Kids Design GmbH
Fraumünstertrasse 19
8001 Zürich
Telefon: 044 210 49 15
E-Mail: hello@caspar.online
Website

Öffnungszeiten

Montag , 12–16 Uhr
Dienstag bis Freitag, 9–17.30 Uhr
Samstag, 10–17 Uhr