07.01.2019 – Kultur & Nachtleben

«Ich habe mich ins Pingpong-Spielen verliebt»

In der Ping Pong Lounge muss sich niemand zwischen Alkoholtrinken und Sporttreiben entscheiden – denn beides ist möglich. Diese Kombination gefällt auch Businessleuten, wie Gründer Oliver Hinnen weiss.

Unscheinbar wirkt das Gebäude an der Hardstrasse 305, in dem am Wochenende die Tanzfläche des Escherwyss Clubs gestürmt wird. Doch jetzt ist früher Mittwochabend. Kaum bin ich durch den Eingang getreten, begrüsst mich bereits das typische Geräusch: «Ping pong ping pong ping pong.» In der Halle, die nun vor der offiziellen Öffnungszeit und ohne Partyvolk riesig erscheint, sind bereits zwei Mitarbeiter der Ping Pong Lounge in ein Spiel verwickelt. Immer wieder spickt ein Ball von der Spielfläche. Doch weder das noch meine Anwesenheit lassen sie den gebannten Blick vom Spielfeld abwenden. Den Ersatzball bereits in der Hand, geht es einfach in die nächste Runde. Um fairerweise klarzustellen: Die Gäste werden erst in einer Stunde erwartet. Oliver Hinnen empfängt mich jedoch bereits. Er hat gemeinsam mit Dominique Rohr die Ping Pong Lounge eröffnet. Die beiden Männer waren sich sicher: Der Sport, den viele aus Kindertagen kennen, verdient ein Cool-up. Wie sonst liesse sich «Gesundheitssport» mit Spass und Ausgang besser verbinden?

Die beiden Männer waren sich sicher: Der Sport, den viele aus Kindertagen kennen, verdient ein Cool-up.

image

«Ich habe mich vor einigen Jahren wieder ins Pingpong-Spielen verliebt», antwortet Oliver auf die Frage, wie die Idee zur Lounge entstanden sei. Als Kind habe er oft mit seinem Vater und seinem Grossvater Tischtennis im Keller gespielt. Sogar einen Klub hat Oliver damals für ein halbes Jahr besucht. Danach vergass er den Sport. Erst Dominique, Mitgründer der Gruppe «Ping Pong Freunde», brachte Oliver wieder auf den Geschmack. Er begann an Turnieren der Gruppe teilzunehmen und fand so neue Freunde. Das sei auch ein wichtiger Grund gewesen, die Ping Pong Lounge zu gründen. «In Zürich ist es oft schwer, neue Leute kennenzulernen. In Clubs ist es dafür häufig zu voll, zu laut und die Leute sind zu betrunken. Wir bieten eine Alternative», meint Oliver. In der Ping Pong Lounge hat inzwischen die Musik eingesetzt, das Licht wird geprüft, die Crew an der Bar bereitet sich auf die Gäste vor.

image
image

«Mein Traum war es, einen Pingpong-Klub zu gründen, in dem man regelmässig spielen kann», erzählt Oliver. Durch Zufall stiess er auf einen, wie ihm zunächst schien, passenden Ort an der Langstrasse. Verschiedene Umstände machten das Geschäft dort allerdings schwierig. Schliesslich löste Oliver den Klub wieder auf. Doch was nun? Er stand da, mit fünf Tischtennisplatten. Als er sich diese ansah, dämmerte ihm, dass er noch nicht bereit war, den Traum aufzugeben: Diese Tische sollten nicht entsorgt werden, diesen Tischen war ein anderes Schicksal vorherbestimmt. So suchte er einen neuen Standort und wurde vor zwei Jahren schliesslich an der Hardstrasse fündig.

In der Mitte stehen die Pingpong- und an den Seiten die Esstische. Ist noch nie ein Ball in einem Teller gelandet?

Zu Beginn war die Lounge mittwochs und freitags geöffnet. Freitags gab es bald Überschneidungen mit dem Club, deswegen wurde auf Donnerstag gewechselt. «Inzwischen haben wir Leute, die regelmässig vorbeikommen. Jeden Monat organisieren wir auch ein Turnier», so Oliver. An den Turnieren sind vor allem Anfänger willkommen, richtige Profitischtennisspieler weniger. «Sonst haben die Anfänger keine Chance auf einen der Preise.»

image

Serviert werden in der Ping Pong Lounge vorwiegend Burger und Salate, für Grossanlässe wird auch mal ein Catering organisiert. Ich schaue mich in der Halle um: In der Mitte stehen die Pingpong- und an den Seiten die Esstische. Ist noch nie ein Ball in einem Teller gelandet? Oliver lacht. «Das kann schon sein. Aber bis jetzt hat noch niemand reklamiert.» Auch Firmenanlässe werden ohne Probleme durchgeführt. Tischtennisspielen habe auch auf gestresste Businessleute einen positiven, fast meditativen Effekt, weiss Oliver. «Es ist, als würden sie das innere Kind entdecken und sich körperlich auspowern.»

Umfrage

Gefällt dir dieser Beitrag? Hilf uns, HelloZurich besser zu machen.

Adresse

Ping Pong Lounge
Hardstrasse 305
8005 Zürich
Website 

Öffnungszeiten

Mittwoch und Donnerstag, 18–24 Uhr
Eintritt kostenlos