22.09.2020 – Menschen & Leben

Neue Heimat Zürich: «Sie haben manchmal eine zu grosse Klappe»

«Zürcher sind damit beschäftig, cool rüberzukommen, was auf Kosten der Freundlichkeit geht.» Dies war Christians erster Eindruck von Zürich. Bald aber lernte er die Art der Einheimischen zu schätzen. So könne er mit seinem Partner zum Beispiel Hand in Hand durch die Stadt flanieren und kein Mensch interessiere es. In der letzten Folge «Neue Heimat Zürich» verrät uns der Südtiroler zudem, welches für ihn der romantischste Platz in der Stadt ist.

Anzeige