08.07.2018

Open-Air-Kino im Kreis 5 – Gras gefällig?

Text: Reto Baer

Jetzt flimmern wieder vermehrt Filme unter freiem Himmel über die Leinwände. Ganz grün geht es im Sommerkino Röntgenplatz zu und her. Dort werden nämlich vier Filme zum Thema «Gras» gezeigt. Wir empfehlen das fröhlich-skurrile Animations-Meisterwerk «Shaun the Sheep». Übrigens: Der Eintritt ist kostenlos.

Wer von der Langstrasse aus am Kino Riffraff vorbeigeht und danach rechts in die schräg dazu verlaufende Röntgenstrasse einbiegt, erreicht nach wenigen Schritten den fast kreisrunden Röntgenplatz. Kein Riesenplatz, aber ein lauschiger Ort im Kreis 5. Dort findet das zweitälteste Open-Air-Kino der Stadt Zürich statt. Seit 1985 jeden Sommer. Nur «Film am See» der Roten Fabrik ist noch ein Jahr älter.

image

100 Klappstühle sind vom denkwürdigen Rolling-Stones-Konzert vom 14. April 1967.

Und das Besondere am Ganzen: Das Sommerkino Röntgenplatz ist immer noch gratis. Die Unkosten werden durch den Barbetrieb und eine Topfkollekte gedeckt. Bei trockenem Wetter strömen bis zu 400 Filmfans auf den Platz zwischen den Bäumen und Häusern. Es hat aber nur 100 Klappstühle, die sehr begehrt sind, handelt es sich dabei doch um jene Kultstühle, von denen am denkwürdigen Rolling-Stones-Konzert vom 14. April 1967 nicht alle überlebt haben. Das bedeutet: Wer nicht am Boden sitzen will, kommt entweder frühzeitig oder bringt eine eigene Sitzgelegenheit mit.

image
image
image

Dieses Jahr heisst das Filmthema «Gras». Am 13. Juli lässt sich «Shaun the Sheep» das Grün schmecken. Am 14. Juli kifft in «Cannabis» ein Bundesrat Gras, weil das gegen seinen Grünen Star helfen soll. Am 20. Juli schlagen in «Moonrise Kingdom» Pfadfinder ihr Zeltlager auf der Wiese auf und erleben seltsame Abenteuer. Am 21. Juli schliesslich verschlägt es in «Urga» einen russischen Lastwagenfahrer in die mongolische Grassteppe.

image

«Moonrise Kingdom»: Auch ein verliebter Pfadfinder ist allzeit bereit.

image

«Urga»: Nikita Michalkows Meisterwerk von 1991

image

«Cannabis»: Hanspeter Müller-Drossaart als bekiffter Bundesrat

«Shaun das Schaf» («Shaun the Sheep» im Original) kennen ja viele aus dem Fernsehen. Bevor im September der zweite Kinofilm mit dem sympathischen Wollknäuel auf vier Beinen in die Kinos kommt, bietet sich nun die Gelegenheit, den ersten Film mit Originalton und Untertiteln am Röntgenplatz-Open-Air (noch einmal) zu sehen. Und wie immer bei den Filmen des Animationsstudios Aardman, der Heimat von «Wallace & Gromit», geht es drunter und drüber.

image

Alle glücklich vereint zu Hause

image

Schafe und Promenadenmischung über den Dächern der Stadt

Und alles nur, weil Shaun mal einen Tag blaumachen will. Zu diesem Zweck versetzen er und die anderen Schafe den Bauer in Tiefschlaf und bugsieren ihn in einen Wohnwagen. Der rollt jedoch plötzlich davon – den ganzen Weg bis in die Stadt. Dort verliert der Bauer durch einen Schlag auf den Kopf das Gedächtnis und stellt sein Talent als Schafscherer einem Promi-Coiffeur zur Verfügung. Doch Shaun und seine Schafherde wollen ihren Meister nicht im Stich lassen und machen sich auch auf den Weg in die Stadt. Da geht das Chaos erst richtig los. Ein Riesenspass für Gross und Klein.

image

Die kulinarischen Leckereien sind immer auf die Filme abgestimmt.

Da die Zentrale für Gutes die kulinarischen Leckereien immer auf die Filme abstimmt, tippen wir für diesen Abend mal auf Lammspiess, auch wenn das etwas makaber ist. Aber das Menü steht noch nicht fest, einzig das Dessert: Öpfelchüechli. Allein dafür lohnt es sich doch schon, für die ersten beiden Filme an den Röntgenplatz zu pilgern. Die letzten zwei Filme werden dann mit hausgemachter Glace versüsst. Auch nicht schlecht.

Umfrage

Gefällt dir dieser Beitrag? Hilf uns, HelloZurich besser zu machen.

Adresse

Sommerkino Röntgenplatz
Röntgenplatz
8005 Zürich

Infos

Freitag, 13. Juli: «Shaun the Sheep»
Samstag, 14. Juli: «Cannabis»
Freitag, 20. Juli: «Moonrise Kingdom»
Samstag, 21. Juli: «Urga»

Filmbeginn jeweils 21.30 Uhr

Details zum Open-Air-Kino findest du hier.